Die Idee

Dabei sein, auch mit wenig Geld
Auch wenn in der Schweiz die staatlichen Sicherheitssysteme vor absoluter Armut schützen, führt finanzielle Not dennoch oft zu gesellschaftlicher Ausgrenzung bis hin zu sozialer Isolation.

Die Caritas als Trägerin der KulturLegi engagiert sich dafür, dass Personen mit einem sehr tiefen oder geringen verfügbaren Einkommen dennoch am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilnehmen können. Durch die Teilnahme am Gemeinschaftsleben wird Vereinsamung verhindert, ein Wiedereinstieg ins Berufsleben kann leichter fallen, Kinder werden gestärkt und die Solidarität gefördert.

Bereits über 2'550 private und öffentliche Organisationen aus den Bereichen Kultur, Sport und Bildung akzeptieren die KulturLegi und gewähren den Inhaberinnen und Inhabern grosszügige Rabatte auf ihr Regelangebot.

Die KulturLegi ist für beide Seiten ein Gewinn: Menschen in schwierigen finanziellen Verhältnissen erhalten durch vergünstigte Eintrittspreise Zugang zu Kultur, Sport und Bildung. Anbieter gewinnen zusätzliches Publikum, stärken ihr Image und unterstützen mit ihrem Engagement Personen, die von Armut betroffen sind.